Polsensorfolie

Magnetlinien sichtbar machen für QM, Unterricht und vieles mehr

Was unsere Polsensorfolie besonders macht

Polsensorfolie für die Sichtbarkeit von Magnetlinien und Magnetisierungsarten.

Schon auf den ersten Blick erkennen Sie den Unterschied zwischen unserer Polsensorfolie und allen anderen auf dem Markt. Statt einer grünlichen, groben Struktur erwartet Sie bei unserem Produkt eine hellgrüne feine Struktur. Anders als bei den Magnetfeldkarten der Mitbewerber bleiben die Magnetlinien auch noch lange nach dem Auflegen sichtbar.

Die Folien erhalten Sie bei uns als ganzen Bogen in 400 mm x 350 mm oder bereits als fertiges Produkt, das sich sehen lassen kann.

Die praktische "Q-Card" hat mit 85 mm x 53 mm das gängige Scheckkartenformat. Mit einer 7 mm Öse können Sie die Magnetfeldkarte zudem an einem Karten-Jojo befestigen und haben die Karte immer griffbereit.

Ab einer Bestellmenge von 100 Stück können Sie die Q-Card zudem individuell auf Vorder- und Rückseite von uns bedrucken lassen.

Polsenorfolie, Fluxdetektorfolie und Magnetlinienfolie - gibt es Unterschiede?

Die einfache und richtige Antwort: Nein. Für die Folie gibt es verschiedene Begriffe, die alle das Selbe meinen. Alle Folien zur Sichtbarmachung von Magnetfeldern bestehen aus vielen winzigen Eisenteilchen, die gekapselt und frei beweglich in Öl schwimmen. Zwischen zwei transparenten Plastikschichten ist das Öl mit den Eisenteilchen wie in einem Sandwich eingeschlossen.

Wie funktioniert die Polsensorfolie?

Wird die Folie auf ein Magnetfeld gelegt, werden die Eisenteilchen an den Polen des Magneten magnetisiert und richten sich gemäß den Magnetfeldlinien aus. Am Übergang von einem Pol zum anderen Pol ist dann eine deutliche, helle Trennlinie zu sehen.

Besonders interessant ist die Anwendung in Kombination mit unseren MAGNETOflex-Produkten, die Passgenau nebeneinander gelegt werden können. Die Fluxdetektorfolie dient uns in der Produktion als Instrument der Qualitätssicherung um Polabstände zu kontrollieren.

Von unseren Kunden kennen wir weitere Einsatzgebiete:

Die Q-Card in der Kfz-Werkstatt:

  • Magnetische Sensorringe testen
  • Die Einbauseite eines Radlagers mit integriertem Sensorring bestimmmen (ABS)
  • Beschädigungen an Sensorringen sichtbar machen

Die Q-Card für Modelleisenbahner:

  • Macht die Magnetlinien auf Straßensystemen sichtbar

Die Q-Card für Schule und Unterricht:

  • Experimente mit Eisenspänen und Magneten im Physikunterricht

Die Q-Card für Zauberer:

  • Das verraten wir selbstverständlich nicht

Die Folie ist unbegrenzt benutzbar und kann in jedes Format mit Haushaltsüblichen Scheren geschnitten werden.